Schnittstelle

David Graeber (1961-2020) on What Would It Take (from his The Democracy Project. A History, a Crisis, a Movement, 2013, p. 193): „We have little idea what sort of organizations, or for that matter, technologies, would emerge if free people were unfettered to use their imagination to actually solve collective problems rather than to make them worse. But the primary question is: how do we even get there? What would it take to allow our political and economic systems to become a mode of collective problem solving rather than, as they are now, a mode of collective war?“

07.09.2020, Tom

T.J. Demos on why cultural practitioners should never surrender, via tranzit.sk:  „For artists, writers, and curators, as art historians and teachers, the meaning-production of an artwork is never finished, never fully appropriated and coopted, in my view, and we should never surrender it; the battle over significance is ongoing. We see that battle rise up in relation to racist and colonial monuments these days in the US, the UK, and South Africa. While the destruction of such monuments results from and is enabling of radical politics, it’s still not enough until the larger institutions that support and maintain their existence as well as the continuation of the politics they represent are also torn down. This is urgent as well in the cultural sphere, including the arts institutions, universities, art markets, discursive sphere of magazines and journals, all in thrall to neoliberalism, where we must recognize that it’s ultimately inadequate to simply inject critical or radical content into these frameworks, which we know excel at incorporating those anti-extractivist expressions into further forms of cultural capital and wealth accumulation. What’s required is more of the building of nonprofit and community-based institutions, organizing radical political horizons and solidarity between social formations.“

21.08.2020, Tom

Bernard Stiegler, quoted from The Neganthropocene (trans. Daniel Ross): „Does anyone really believe that it is possible to ‘solve’ the problems of climate change, habitat destruction and cultural destruction without addressing the consumerist basis of the present macro-economic system, or vice versa, or without addressing the way in which this system depletes the psychic energy required to find the collective will, belief, hope and reason to address this planetary challenge? Can this consumerism really survive the coming wave of automation that threatens to decimate its customer base and undermine the ‘consumer confidence’ that is fundamental to its perpetual growth requirements, themselves antithetical, once again, to the problems of biospherical preservation?“

14.08.2020, Tom
mehrweniger Kurznews

Schlagwort: Arsenal

Symposium: Recht auf Öffentlichkeit – Arbeit mit TV-Archiven, 23. Sep 2020, Arsenal @ silent green

Teilnahme des HaFI mit einem Panel, das Farocki und seiner Zusammenarbeit mit dem WDR gewidmet ist.

11.09.2020, Projekte / Veranstaltung
HaFI präsentiert #03: DAS ANDERE KINO, R. Adolf Winkelmann, Christian Rittelmeyer, (BRD 1969), 12. Januar, Arsenal Kino

Screening einer dreiteiligen WDR-Sendung zum „Anderen Kino“ (1969) unter anderem mit Harun Farocki.

06.01.2020, Projekte / Veranstaltung
HaFI präsentiert #02: HARD SELLING, R: Harun Farocki, (BRD 1991), 20. November, Arsenal Kino

Die erste Präsentation des unvollendeten Films HARD SELLING von Harun Farocki aus dem HaFI-Archivbestand.

15.11.2019, Projekte / Veranstaltung
September 2019: Die Sensation!

Filme von Leuten, die lesen und schreiben können!

27.09.2019, Archiv / Schaufenster
Öffentliche Sichtung #14: HARUN FAROCKI – ZWEIMAL, R: Ingo Kratisch/Lothar Schuster (D 2019), 1. Juli 2019, Arsenal Kino

Premiere des Films und im Vorprogramm ein Fundstück aus dem Archiv des Harun Farocki Instituts.

28.06.2019, Projekte / Veranstaltung
Öffentliche Sichtung #13: A RUSTLING OF LEAVES: INSIDE THE PHILIPPINE REVOLUTION, R: Nettie Wild, 16. Mai 2019, Arsenal Kino

Wilds erster längerer Film begibt sich zwischen die Fronten der philippinischen Revolution der 1980er-Jahre (...).

25.04.2019, Projekte / Veranstaltung
Archive Außer Sich: Website online

Wir sind seit 2017 eine der teilnehmenden Institutionen an Archive Außer Sich. Einen vollständigen Überblick zu unseren Aktivitäten bietet die vor kurzem veröffentlichten Projekt-Website.

24.04.2019, Projekte / Veranstaltung
Öffentliche Sichtung #12: FOLIE ORDINAIRE D’UNE FILLE DE CHAM (F 1986), Jean Rouch, 13. März 2019, Arsenal Kino

Der Film weicht von der klassischen ethnographischen Arbeit ab und vollzieht eine mehrfache mediale Übersetzung (...).

27.02.2019, Projekte / Veranstaltung
Öffentliche Sichtung #11: CONTES ET COMPTES DE LA COUR, R: Éliane de Latour (F 1993), 9. Januar 2019, Arsenal

Der Film porträtiert vier Frauen im Niger, die in einem „Hof“ eingeschlossen sind. Sie entwickeln aber mikroökonomische Strategien, mit der Außenwelt Beziehungen einzugehen [...].

03.01.2019, Projekte / Veranstaltung
Öffentliche Sichtung #10: Le Charbonnier/El-Faham: Mohamed Bouamari, 1. November 2018, Arsenal

Eine Filmvorführung mit Ali Hussein Al Adawy, dem dritten Stipendiaten der Harun Farocki-Residency.

25.10.2018, 2018 / Projekte / Veranstaltung
Öffentliche Sichtung #09: Transit Levantkade: Rosemarie Blank: 7. September 2018, Arsenal Kino

Der Film, der Spielszenen und historisches Material kombiniert, widmet sich der Geschichte und Gegenwart der Levantkade (...)

27.08.2018, Projekte / Veranstaltung
Öffentliche Sichtung #08: Emile de Antonio: In the King of Prussia, 11. Juli 2018, Arsenal

Ein Film über die Gerichtsverhandlung gegen die ‚Plowshares Eight‘, acht Angehörige der christlichen Friedensbewegung in den USA, die in einer Rüstungsfabrik einen Nuklearsprengkopf zerhämmert hatten.

02.07.2018, Projekte / Veranstaltung
Öffentliche Sichtung #07: Robina Rose: Nightshift, 30. Mai 2018, Arsenal

Nightshift beschäftigte sich mit der Arbeit von Frauen im Verhältnis zu Politik, Film, Begehren und Gesellschaft.

25.05.2018, Projekte / Veranstaltung
HaFI 007: Filmkritik: Register der Jahrgänge 1975–1984

Eine Wiederveröffentlichung der Jahresinhaltsverzeichnisse 1975 bis 1983. Das Inhaltsverzeichnis 1984 wurde für dieses Heft erstellt.

24.04.2018, Projekte / Publikation
Öffentliche Sichtung #06: Skip Norman, Auswahl von Filmen, 22. März 2018, Arsenal

Die Titel von Skip Normans Filmen erzählen vom Kampf um eine afroamerikanische Identität in einer restlos von Weißen geprägten Welt [...]

15.03.2018, Projekte / Veranstaltung
Öffentliche Sichtung #05: Ingo Kratisch: Logik des Gefühls, 11. Januar 2018, Arsenal

Logik des Gefühls: Ein Liebeskranker, für den es nichts mehr darzustellen gibt

22.12.2017, Projekte / Veranstaltung
Harun Farocki Retrospektive

Auftakt zur Retrospektive der Kino- und Fernseharbeiten Farockis im Kino Arsenal.

15.09.2017, Projekte / Veranstaltung
Öffentliche Sichtung #04: Shinsuke Ogawa: Nippon-koku Furuyashiki-mura, 11. Juli 2017, Arsenal

Politisches Engagement, Forschungsdrang und Ausdauer. Ein Film von Ogawa Productions.

26.06.2017, Projekte / Veranstaltung
Öffentliche Sichtung #03: Claudia von Alemann, Es kommt drauf an, sie zu verändern / Marta Rodríguez und Jorge Silva, Chircales, 16. Mai 2017, Arsenal

Fabrik und Familie als Orte der Ausbeutung, die es nicht nur zu interpretieren, sondern zu verändern gilt.

16.05.2017, Projekte / Veranstaltung
Öffentliche Sichtung #02: Ann und Eduardo Guedes et al., Rocinante, 17. März 2017, Arsenal

"Rocinante" (GB, 1986) ist ein mythologisches Roadmovie, eine Squatter- und Hackerstory.

17.03.2017, Projekte / Veranstaltung
Öffentliche Sichtung #01: Ingemo Engström, Dark Spring, 7. Januar 2017, Arsenal

Harun Farocki sah den Film 1971 bei der Hamburger Filmschau. In den darauffolgenden Jahren arbeitete er eng mit Engström zusammen.

07.01.2017, Projekte / Veranstaltung
HaFI 003 [Material]: Aus dem Archiv des ARSENAL

Weitere Archiv-Dokumente, die nach der Veröffentlichung von HaFI 003 sichtbar wurden.

30.11.2016, Forschung / Projekte
Farocki Now – eine temporäre Akademie, 18.-21. Oktober 2017, HKW & silent green

Veranstaltet vom HaFI als Teil der „Harun Farocki-Retrospektive“

30.08.2016, Projekte / Veranstaltung