Schnittstelle

The Reconstruction of Ukraine. Ruination / Representation / Solidarity, online symposium, September 9-11, 2022. “The Reconstruction of Ukraine: Ruination / Representation / Solidarity” devotes particular attention to cities, architecture, art, culture and psychological trauma – but the scope of the conversations it aims to start is broader. In due course, the discussions held during the symposium may coalesce into myriad projects, initiatives and experiments undertaken by government institutions, municipalities, educational and cultural bodies and other more interstitial actors. The ambition of this symposium is to establish a platform for dialogue, facilitating communication, collaboration and constructive argument between diverse actors and initiatives.

George Edwards (Zetkin Collective) on war, nationalism and the „anti-climate lobby“ (via Arts of the Working Class): „The latest prognosis of this particular war was spelt out in a flurry of reports from the IPCC; the most recent, described as ‚an atlas of human suffering‘ by the chief of the UN, demanded ‚rapid, deep and immediate‘ emissions cuts in all sectors to ensure an inhabitable planet for all. In step with the science, many wish this conflict to mark the beginning of an intensified programme of decarbonization, ridding economies of not only Russian, but all fossil fuels, wherever their geological source. But whilst political leaders scramble abroad to secure new sources of fossil fuels – sweet-talking sheiks and summoning LNG terminals from the ground – a resourceful and committed cohort, let’s call them the anti-climate lobby, refuse to accept this diagnosis. The partakers in the fossil industry have seized upon this crisis, sensing it as an opportunity to enlarge and entrench economic interests rooted in fossil fuels. As the course of action prescribed by the IPCC imperils this line of business, the attempts to secure fresh investments in fossil fuel infrastructures, to lock-in production and secure profits for the coming decades may feel all the more pressing. The solutions they pose also fit within the national frame and it is with nationalist political forces that they find their most ardent allies.“

31.07.2022

The fundamental difference that we face in Europe at the moment between the Western approach characterized by the pursuit of peace and the Eastern one focused on liberation and independence poses a dramatic challenge – in order to survive and progress, democracy as a political regime has to be capable of defending itself also in a military way.“ Armed Democracy revolves around the concepts of imperialism, liberation, fascism, autocracy, revolution, and militarization in pursuit of the world to come on Europe’s burnt out land. Conceived by the Kyiv Biennial and Biennale Warszawa from the East Europe Biennial Alliance, this special public program, curated by Vasyl Cherepanyn within the 2nd edition of Biennale Warszawa, the program is a first part of the series organized by the East Europe Biennial Alliance discussing Russia’s military invasion of Ukraine and taking place in Warsaw, Prague, Kassel, and Riga over the summer and fall of 2022.

Olena Lyubchenko on Whiteness, Expropriation, War, and Social Reproduction in Ukraine (via LeftEast): „[…] when we hear on the news that ‘Ukraine is fighting a European war’ and ‘Ukraine is defending Europe’, amid images of fleeing ‘poor white’ women with children prioritized over racialized ‘Others’, ‘Ukraine’ is being made ‘white’ in the global imaginary. That is, „the injunction to ‘return to Europe’ by way of Europeanization is enabled and conditioned on the mythologies of Western civilization, and that Europeanization at once marks (promulgates) and unmarks (naturalizes) racial whiteness” [Nadezhda Husakouskaya and Randi Gressgård]. The paradox is that Europe’s existence as such has only been possible precisely because of the exploitation of global working peoples through expropriation of resources and today neoliberal economic reforms and reproduced by feminized labour.“

Vasyl Cherepanyn about the „inertness, hiding behind the European Wall“ (via L’Internationale): „Many Western institutions that have been claiming ‚radical political engagement‘ for years, have simply resorted to a white cube radicalism and self-satisfying humanitarianism, too afraid of acting politically beyond their comfort zone and unsettling their publics and authorities by attempting to affect the decision-making process regarding the Ukrainian cause.“

28.05.2022

Tatsiana Shchurko on the War in Ukraine, Entangled Imperialisms, and Transnational Feminist Solidarity, via LeftEast (May 2, 2022): „[An] uneven knowledge production and the many implications of the war against Ukraine reveal the dire need to develop a feminist anti-capitalist critique of multiple imperialisms. This language should grow from within the occupied and suppressed communities of Eastern Europe and Eurasia. An anti-imperialist and anti-capitalist feminist positionality grasps that the local is part of a global in an effort to build transnational connections of mutual aid and support against state and corporate violence. For example, statements of solidarity with Ukraine expressed by the International Committee of Indigenous Peoples of Russia and Native American communities along with the anti-war feminist march in Bishkek (Kyrgyzstan) on March 8, 2022, pointing out that the war in Ukraine should be of concern for a broad transnational community, may serve as instrumental examples of alternative anti-capitalist and anti-imperialist solidarities that stretch beyond state regulations and macro-politics and foreground decolonial perspectives, necessary in addressing entanglements of multiple imperialisms. Such solidarities also bring to light hidden interconnections of the past that allowed for distant communities to survive and support each other against the violence of imperialist intervention and its attendant capitalist exploitation. Thus, the march in Bishkek reminds of the socialist roots of the International Women’s Day to call for internationalist, intersectional, class solidarity against imperialism and militarism.“

Vasyl Cherepanyn on that „It’ll take more than tanks to ease Germany’s guilt“ (via Politico): „Since the Soviet Union’s collapse, Germany has been imposing neocolonial optics on its Eastern European ‚peripheries,‘ and on the post-Soviet space in particular, where Ukraine was long considered a gray buffer zone about which the EU was ‚deeply concerned.‘ Germany didn’t bother itself much with differentiating between former Soviet countries’ pasts. Even until recently, any Ukrainian agenda in Germany was often ‚balanced‘ with a Russian perspective, so as to not exclude the latter by any means.“

An unnamed anarchist and art scholar, who joined the Territorial Defense Forces, quoted by Olexii Kuchanskyi in an essay on „Digital Leviathan and His Nuclear Tail“ (via Your Art and e-flux notes): „At dawn, Dima and I talked about cinema. Dima believes that cinema is inferior to literature as a means of expression because you spend much more time with a book than a film. It’s a really interesting point, something to dig into. I studied at the department of art theory & history and I never thought of it. Dima served in the military after school and worked at the factory all his life. He listens to rap, smokes pot, and tries to have fun. He is thirty-eight, his child was born last year. He likes Wong Kar-wai and is a fan of Asian cinema in general. Dima communicates by quoting Omar Khayyam, Confucius, and other awesome guys.“

20.04.2022
mehrweniger Kurznews
Datenschutz

Erklärung

Der Verantwortliche im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedsstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist die:

Harun Farocki Institut
Plantagenstr. 31
D-13347 Berlin
Deutschland

info@harun-farocki-institut.org

 

A. Allgemeines zur Datenverarbeitung

1. Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten

Wir verarbeiten personenbezogene Daten unserer Nutzer*innen grundsätzlich nur, soweit dies zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Website sowie unserer Inhalte und Leistungen erforderlich ist. Die Verarbeitung personenbezogener Daten unserer Nutzer*innen erfolgt regelmäßig nur nach Einwilligung des Nutzers/der Nutzerin. Eine Ausnahme gilt in solchen Fällen, in denen eine vorherige Einholung einer Einwilligung aus tatsächlichen Gründen nicht möglich ist und die Verarbeitung der Daten durch gesetzliche Vorschriften gestattet ist.

2. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) als Rechtsgrundlage.
Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich ist, dient Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind.
Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der unser Unternehmen unterliegt, dient Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO als Rechtsgrundlage.
Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage.
Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

3. Datenlöschung und Speicherdauer

Die personenbezogenen Daten der betroffenen Person werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Eine Speicherung kann darüber hinaus erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen der Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde. Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch die genannten Normen vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung besteht.

 

B. Bereitstellung der Website und Erstellung von Logfiles

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Bei jedem Aufruf unserer Internetseite erfasst unser System automatisiert Daten und Informationen vom Computersystem des aufrufenden Rechners. Folgende Daten werden hierbei erhoben:
(1) Informationen über den Browsertyp und die verwendete Version
(2) Das Betriebssystem des Nutzers/der Nutzerin
(3) Den Internet-Service-Provider des Nutzers/der Nutzerin
(4) Die IP-Adresse des Nutzers/der Nutzerin
(5) Datum und Uhrzeit des Zugriffs
(6) Websites, von denen das System des Nutzers/der Nutzerin auf unsere Internetseite gelangt
(7) Websites, die vom System des Nutzers/der Nutzerin über unsere Website aufgerufen werden.

Die Daten werden ebenfalls in den Logfiles unseres Systems gespeichert. Eine Speicherung dieser Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten des Nutzers/der Nutzerin findet nicht statt.

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten und der Logfiles ist Art. 6 Abs.1 lit. f DSGVO.

3. Zweck der Datenverarbeitung

Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse durch das System ist notwendig, um eine Auslieferung der Website an den Rechner des Nutzers/der Nutzerin zu ermöglichen. Hierfür muss die IP-Adresse des Nutzers/der Nutzerin für die Dauer der Sitzung gespeichert bleiben.

Die Speicherung in Logfiles erfolgt, um die Funktionsfähigkeit der Website sicherzustellen. Zudem dienen uns die Daten zur Optimierung der Website und zur Sicherstellung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme. Eine Auswertung der Daten zu Marketingzwecken findet in diesem Zusammenhang nicht statt.

In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

4. Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Im Falle der Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website ist dies der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist.

Im Falle der Speicherung der Daten in Logfiles ist dies nach spätestens sieben Tagen der Fall. Eine darüberhinausgehende Speicherung ist möglich. In diesem Fall werden die IP-Adressen der Nutzer gelöscht oder verfremdet, sodass eine Zuordnung des aufrufenden Clients nicht mehr möglich ist.

5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit
Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website und die Speicherung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb der Internetseite zwingend erforderlich. Es besteht folglich seitens des Nutzers keine Widerspruchsmöglichkeit.

 

C. Verwendung von Cookies

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Unsere Webseite verwendet Cookies. Bei Cookies handelt es sich um Textdateien, die im Internetbrowser bzw. vom Internetbrowser auf dem Computersystem des Nutzers/der Nutzer*innen gespeichert werden. Ruft ein Nutzer/eine Nutzerin eine Website auf, so kann ein Cookie auf dem Betriebssystem des Nutzers/der Nutzerin gespeichert werden. Dieser Cookie enthält eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Website ermöglicht.

Wir setzen Cookies ein, um unsere Website nutzerfreundlicher zu gestalten. Einige Elemente unserer Internetseite erfordern es, dass der aufrufende Browser auch nach einem Seitenwechsel identifiziert werden kann. In den Cookies werden dabei folgende Daten gespeichert und übermittelt:
(1) Spracheinstellungen
(2) Sitzungs-Informationen, um die Übermittlung von Suchformularen sicherer zu implementieren

3. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung von Cookies ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

4. Zweck der Datenverarbeitung

Der Zweck der Verwendung technisch notwendiger Cookies ist, die Nutzung von Websites für die Nutzer*innen zu vereinfachen. Einige Funktionen unserer Internetseite können ohne den Einsatz von Cookies nicht angeboten werden. Für diese ist es erforderlich, dass der Browser auch nach einem Seitenwechsel wiedererkannt wird. Für folgende Anwendungen benötigen wir Cookies:
(1) Übernahme von Spracheinstellungen
(2) Merken von Suchbegriffen
Die durch technisch notwendige Cookies erhobenen Nutzerdaten werden nicht zur Erstellung von Nutzerprofilen verwendet.
In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse in der Verarbeitung der personenbezogenen Daten nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

5. Dauer der Speicherung, Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Cookies werden auf dem Rechner des Nutzers/der Nutzerin gespeichert und von diesem an unserer Seite übermittelt. Daher haben Sie als Nutzer auch die volle Kontrolle über die Verwendung von Cookies. Durch eine Änderung der Einstellungen in Ihrem Internetbrowser können Sie die Übertragung von Cookies deaktivieren oder einschränken. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Dies kann auch automatisiert erfolgen. Werden Cookies für unsere Website deaktiviert, können möglicherweise nicht mehr alle Funktionen der Website vollumfänglich genutzt werden.

 

D. Newsletter

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Auf unserer Internetseite besteht die Möglichkeit einen kostenfreien Newsletter zu abonnieren. Dabei werden bei der Anmeldung zum Newsletter die Daten aus der Eingabemaske an uns übermittelt.
Zudem werden folgende Daten bei der Anmeldung erhoben:
(1) IP-Adresse des aufrufenden Rechners
(2) Datum und Uhrzeit der Registrierung

Für die Verarbeitung der Daten wird im Rahmen des Anmeldevorgangs Ihre Einwilligung eingeholt und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen.

Es erfolgt im Zusammenhang mit der Datenverarbeitung für den Versand von Newslettern keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die Daten werden ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet.

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten nach Anmeldung zum Newsletters durch den Nutzer*innen ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

3. Zweck der Datenverarbeitung

Die Erhebung der E-Mail-Adresse des Nutzers/der Nutzerin dient dazu, den Newsletter zuzustellen.
Die Erhebung sonstiger personenbezogener Daten im Rahmen des Anmeldevorgangs dient dazu, einen Missbrauch der Dienste oder der verwendeten E-Mail-Adresse zu verhindern.

4. Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Die E-Mail-Adresse des Nutzers/der Nutzerin wird demnach solange gespeichert, wie das Abonnement des Newsletters aktiv ist.

Die sonstigen im Rahmen des Anmeldevorgangs erhobenen personenbezogenen Daten werden in der Regel nach einer Frist von sieben Tagen gelöscht.

4. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Das Abonnement des Newsletters kann durch den betroffenen Nutzer*innen jederzeit gekündigt werden. Zu diesem Zweck findet sich in jedem Newsletter ein entsprechender Link.
Hierdurch wird ebenfalls ein Widerruf der Einwilligung der Speicherung der während des Anmeldevorgangs erhobenen personenbezogenen Daten ermöglicht.

 

E. Links

Wenn unsere Nutzer*innen eine andere Website besuchen, gelten die Datenschutzbestimmungen des jeweiligen Webseitenbetreibers. Dies gilt auch dann, wenn wir durch einen Link auf die Website Dritter verweisen. Für die Inhalte dieser externen Seiten sind wir nicht verantwortlich, jegliche Verantwortung und Haftung für die Datenschutzbestimmungen dieser Websiten seitens des Harun Farocki Instituts ist somit ausgeschlossen.

 

F. Fonts

Für die einheitliche Darstellung dieser Internetseite benutzen wir Schriften von der Firma typotheque.com (Typotheque VOF, Koningsplein 12, 2518 JE Den Haag, die Nierderlande). Bei jedem Besuch unserer Website werden Dateien von einem Typotheque-Server geladen, um Texte und Schriftarten korrekt anzuzeigen. Die IP-Adresse des Nutzers/der Nutzerin kann auf einen Server von typotheque.com übertragen und im üblichen Serverprotokoll gespeichert werden. Die weitere Verarbeitung dieser Informationen liegt in der Verantwortung von typotheque.com
Informationen zu Bedingungen und Einstellungen sind in der Datenschutzerklärung von typotheque.com weiter zu erhalten.

 

G. Nutzung von Vimeo-Plugins

Für die Einbindung von Videos nutzen wir u.a. den Anbieter Vimeo (Vimeo, LLC mit Hauptsitz in 555 West 18th Street, New York, New York 10011).

Auf einigen Seiten unserer Website verwenden wir Plugins des Anbieters Vimeo. Beim Aufruf von den mit einem solchen Plugin versehenen Internetseiten unserer Website – beispielsweise unsere Residency-Blog –, wird eine Verbindung zu den Vimeo-Servern hergestellt und dabei das Plugin dargestellt. Hierdurch wird an den Vimeo-Server übermittelt, welche unserer Internetseiten unsere Nutzer*innen besucht haben. Falls unsere Nutzer*innen dabei als Mitglied bei Vimeo eingeloggt sind, ordnet Vimeo diese Information derem persönlichen Benutzerkonto zu. Bei Nutzung des Plugins (wie z.B. Anklicken des Start-Buttons eines Videos) wird diese Information ebenfalls derem Benutzerkonto zugeordnet. Solche Zuordnung kann verhindern werdem, indem unsere Nutzer*innen sich vor der Nutzung unserer Internetseite aus ihrem Vimeo-Benutzerkonto abmelden und die entsprechenden Cookies von Vimeo löschen.
Informationen zu Bedingungen und Einstellungen sind in der Datenschutzerklärung von Vimeo weiter zu erhalten.

 

H. Nutzung von Instagram-Plugins

Auf unseren Website sind Funktionen des Dienstes Instagram eingebunden (Instagram Inc., 1601 Willow Road, Menlo Park, CA, 94025, USA).

Auf einigen Seiten unserer Website verwenden wir Plugins des Anbieters Instagram. Beim Aufruf von den mit einem solchen Plugin versehenen Internetseiten unserer Website – beispielsweise unsere Residency-Blog –, wird eine Verbindung zu den Instagram-Servern hergestellt und dabei das Plugin dargestellt. Hierdurch wird an den Instagram-Server übermittelt, welche unserer Internetseiten unsere Nutzer*innen besucht haben. Falls unsere Nutzer*innen dabei als Mitglied bei Instagram eingeloggt sind, ordnet Instagram diese Information derem persönlichen Benutzerkonto zu. Bei Nutzung des Plugins wird diese Information ebenfalls derem Benutzerkonto zugeordnet. Solche Zuordnung kann verhindern werdem, indem unsere Nutzer*innen sich vor der Nutzung unserer Internetseite aus ihrem Instagram-Benutzerkonto abmelden und die entsprechenden Cookies von Instagram löschen.
Informationen zu Bedingungen und Einstellungen sind in der Datenschutzerklärung von Instagram weiter zu erhalten.

 

I. Auskunfts- und Widerrufsrecht

Unsere Nutzer*innen erhalten jederzeit ohne Angabe von Gründen kostenfrei Auskunft über Ihre bei uns gespeicherten Daten. Sie können jederzeit Ihre bei uns erhobenen Daten berichtigen oder löschen lassen. Auch können unsere Nutzer*innen jederzeit die uns erteilte Einwilligung zur Datenerhebung und Verwendung ohne Angaben von Gründen widerrufen.

Wenden Sie sich hierzu bitte an die unten angegebene Kontaktadresse. Wir stehen Ihnen jederzeit gerne für weitergehende Fragen zu unseren Hinweisen, zum Datenschutz und zur Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten zur Verfügung: info@hafi-neu.test

 

J. Gültigkeit der Datenschutzerklärung

Die Datenschutzerklärung ist aktuell gültig und datiert vom 24. Mai 2018.