Filmkritik bei Edit Film Culture! 7. Juli 2018, silent green Kulturquartier

Am 5. Juli eröffnet im silent green Kulturquartier „Edit Film Culture!“ – ein Festival, eine Ausstellung und ein Filmprogramm, die sich dem ikonischen Magazin Film Culture widmen. Aktuelle Diskurse über Filmkritik werden mit interdisziplinären Ansätzen und globalen Perspektiven verknüpft, die nach den historischen und zeitgenössischen Bedeutungen des Begriffs „Filmkultur“ fragen.

Im Rahmen unserer Kooperation mit „Edit Film Culture!“ präsentieren wir die Zeitschrift Filmkritik, die zwei Jahre nach der ersten Ausgabe von Film Culture in Deutschland von Enno Patalas und Wilfried Berghahn gegründet wurde. Auch die Filmkritik fragte nach dem Verhältnis von Film und Gesellschaft. Ihre an der kritischen Theorie und der aus Paris kommenden Filmkritik orientierten Texte reagierten nicht nur auf das zeitgenössische Kino, sondern auch auf die gesellschaftliche Situation im Nachkriegsdeutschland. In den Jahren 1974 bis 1983 prägte Harun Farocki das Profil der Filmkritik als Autor und Redakteur mit. 1984 wurde die Zeitschrift eingestellt.

Mit gut 33 Jahren Verspätung erscheint nun das letzte unveröffentlichte Heft Filmkritik Nr. 335–336, Nov.-Dez. 1984*. Diese Ausgabe ist – als Themenheft – dem Filmemacher Emile de Antonio gewidmet. Darüber hinaus haben wir zwei Texte aus der Filmkritik Nr. 275, November 1979* erneut veröffentlicht, die einen kurzen Einblick in die redaktionelle Praxis der Zeitschrift geben. Während des Festivals „Edit Film Culture!“ wird das Heft im Gespräch mit dem damaligen Autor und Redakteur Jürgen Ebert am 7. Juli im silent green Kulturquartier vorgestellt.

Jürgen Ebert veröffentlichte im September 1969 seinen ersten Text in der Filmkritik (über Italowestern). Bis zum Ende der Zeitschrift 1984 war er einer der regelmäßigen Autoren und Redakteure. Ebert war Redakteur des Filmkritik-Hefts zu Emile de Antonio.

 

Samstag, 7. Juli 2018, 17 Uhr
Edit Filmkritik
Mit Jürgen Ebert
Lesung mit engl. Untertiteln, Gespräch in englischer Sprache
Ort: silent green Kulturquartier
Gerichtstraße 35
13347 Berlin

Mehr Information über das gesamte Programm ist über www.editfilmculture.net erhältlich.

* Die Publikation Filmkritik Nr. 335–336, Nov.-Dez. 1984 und die beiden Leporello zu Filmkritik Nr. 275, Nov. 1979 sind im Rahmen von Edit Film Culture! entstanden, einem Projekt der silent green Film Feld Forschung gGmbH in Zusammenarbeit mit Jonas Mekas/Anthology Film Archives, Arsenal – Institut für Film und Videokunst e. V., SAVVY Contemporary e.V., Harun Farocki Institut, Spector Books und Lithuanian Culture Institute. Gefördert durch den Hauptstadtkulturfonds.

30.06.2018, Projekte / Veranstaltung
Schnittstelle

Die Filmkritik Register der Jahrgänge 1957–1974 und 1975–1984 als HaFI 007 sind jetzt hier und hier als PDF verfügbar.

04.07.2018, Elsa

Ulrich Kriest über Farockis ZEHN, ZWANZIG, DREISSIG, VIERZIG: hier.

06.02.2018, Volker
mehrweniger Kurznews