HaFI 006: Christa Blümlinger/Harun Farocki: Ein ABC zum Essayfilm

Im Herbst und Winter 2013/2014 entwickelten Christa Blümlinger und Harun Farocki ein dialogisches „ABC zum Essayfilm“, das hier zum ersten Mal in deutscher Sprache erscheint. In 26 kurzen Einträgen zu von Blümlinger vorgeschlagenen paradigmatischen Stichworten – von „A wie Adorno“ bis „Z wie Zidane“ – misst Farocki seine Nähe, aber auch Distanz zu Figuren wie Chris Marker, Jean-Luc Godard, Artawasd Peleschjan oder Alexander Kluge aus und erläutert spezifische Verfahren seiner Filme, TV-Arbeiten und Installationen.

Ergänzt wird das Heft durch die Wiederveröffentlichung eines kurzen Texts Farockis, der 1987 als Hinweis auf eine Filmreihe in der Berliner Akademie der Künste erschienen ist und den Essayfilm als einen Film charakterisiert, „der nützlich ist ohne zu dienern und ohne strammzustehen.“

Ab dem 15. September 2017 für 5 Euro bei Motto Books und während der Harun Farocki Retrospektive (15.9.-30.11.2017) an der Arsenal-Kasse erhältlich.

08.09.2017, Projekte / Publikation
Schnittstelle

„Ein Bild wie von ERRO“. Eine Seite aus dem Drehbuch „Die Befreiung“ hier.

03.09.2017, Volker

„Selbstverständlich setze ich meine Arbeit unbezahlt ein.“ (HaF über „Zwischen zwei Kriegen“) Mehr hier.

01.07.2017, Volker
mehrweniger Kurznews