e-flux & HaFI Konferenz: Art After Culture: Navigation Beyond Vision, 5. & 6. April 2019, HKW, Berlin

Harun Farocki, Parallele IV, 2014 © Harun Farocki GbR, Berlin

Anlässlich des 10 jährigen Jubiläums der online Zeitschrift e-flux journal organisiert E-flux eine mehrteilige Konferenz “Art after Culture? A second decade of e-flux journal” in Paris, Rotterdam, Berlin und New York. Am 5. und 6. April 2019 findet das dritte Kapitel Navigation Beyond Vision in Zusammenarbeit mit dem Harun Farocki Institut am Haus der Kulturen der Welt in Berlin statt.

Navigation beginnt, wo die Landkarte endet. In ständiger Bewegung im Raum produziert Navigation eigene Muster der Wegfindung und der Herstellung von Horizonten. Wie operieren navigatorische Paradigmen in realen sowie virtuellen Räumen? Was ist eine Politik des Navigatorischen? Und wenn Navigation im Begriff ist, Montage als Prinzip des visuellen Argumentierens zu ersetzen, wie es Harun Farocki kurz vor seinem Tod andeutete: Wie wirkt sich diese Verlagerung auf die Gestaltung von Wirklichkeit aus?

Mit Ramon Amaro, James Bridle, Kaye Cain-NielsenMaïté ChénièreKodwo EshunAnselm FrankeJennifer Gabrys, Charles Heller, Tom Holert, InhabitantsDoreen MendeGloria MeynenMatteo PasquinelliLaura Lo PrestiPatricia ReedNikolay Smirnov, Hito Steyerl, Oraib Toukan, Vassilis Tsianos, Ben Vickers, and Brian Kuan Wood.

In Kürze sind mehr Informationen über das Programm hier zu erhalten.

Navigation Beyond Vision
Lectures, Filme und Diskussionen
Fr, 05.04.2019, 19h
Sa, 06.04.2019, 10:30h – 20h
Ort: Haus der Kulturen der Welt
John-Foster-Dulles Allee 10, 10557 Berlin
Auf Englisch, Eintritt frei

27.02.2019, Projekte / Veranstaltung
Schnittstelle

Schaufenster Oktober: Es findet nichts statt als die Stätte.

25.10.2018, Elsa
mehrweniger Kurznews