Juni 2019: Duisburger Filmwoche, 1995


1995 war Harun Farocki mit zwei Arbeiten bei der Duisburger Filmwoche vertreten: Mit ARBEITER VERLASSEN DIE FABRIK und seiner ersten installativen Arbeit SCHNITTSTELLE.

Am 19. September schickt er den hier gezeigten Text gemeinsam mit einem Brief an den Leiter der Filmwoche, Werner Ružička – „hier ist der kleine Text zur großen Festschrift – ich hoffe rechtzeitig.“

Um welche „Festschrift“ es sich handelt (mutmaßlich eine der vielen Publikationen aus Anlass von „100 Jahre Kino“), werden wir noch herausfinden.

30.06.2019, Archiv / Schaufenster
Schnittstelle
mehrweniger Kurznews